Der SBM trauert um Ehrenmitglied Gregor Wicharz

Der Schwimmbezirk Mittelrhein trauert um seinen langjährigen Fachwart für das
Wasserspringen, Gregor Wicharz, der am Sonntag, den 11. Februar im Alter von 79
nach längerer Krankheit verstorben ist.

Gregor Wicharz, Mitglied der TPSK 1925 Köln, wurde 1985 als Springwart in den
Bezirksvorstand gewählt und bekleidete dieses Amt bis 2003. Durch die
Umstrukturierung des Bezirksvorstandes war er von diesem Zeitpunkt an als
Fachwart aber weiterhin für den Bereich Wasserspringen zuständig. Erst zum
Bezirkstag 2017 hat er  dieses Amt an
seinen Nachfolger übergeben und somit war Gregor Wicharz über 32 Jahre der
Verantwortliche im Fachbereich Springen innerhalb des Schwimmbezirk
Mittelrhein. Kein anderer SBM-Mitarbeiter hat bisher über einen solch` langen
Zeitraum ein einziges Amt ausgeübt. Unterstützt von seiner Frau Edith, hat er den Bereich der Wasserspringer somit über
Jahrzehnte geprägt und die zahlreichen bundesweiten Erfolge seiner Springer
bewiesen, dass er nicht nur viel, sondern auch gut und erfolgreich gearbeitet
hat.

Für diese Leistungen und seine Verdienste um den Schwimmsport, wurde er 1985 mit
der Silbernen und 1996 mit der Goldenen Ehrennadel des Schwimmverband
Nordrheinwestfalen ausgezeichnet. 2001 erhielt er, gemeinsam mit seiner Frau
Edith, die Heinz-Plumanns-Gedächtnis Plakette, die höchste Auszeichnung, die
der SBM zu vergeben hat. Anlässlich seines Abschiedes beim Bezirkstag 2017
wurde Gregor Wicharz zum Ehrenmitglied des Schwimmbezirk Mittelrhein ernannt.

Das Bestreben von Gregor Wicharz war stets, für „seine Kinder“ präsent zu sein und aus ihnen
gute Sportler zu machen, denen ihre Sportart auch Freude bereitete. Ihnen
widmete er über Jahrzehnte seine Freizeit und dass im SBM über diesen Zeitraum
erfolgreiche Springerarbeit geleistet wurde, ist zweifellos ein Erfolg seiner
engagierten Arbeit. Mit seiner ruhigen und besonnenen Art, hat er über Jahrzehnte mit einer Vielzahl
von Vorstandskollegen und Fachwarten stets kollegial und sportlich fair
zusammen gearbeitet. Auch Entscheidungen und Entwicklungen, die nicht immer
seine Zustimmung fanden, nahm Gregor mit seiner ihm typischen kölschen Art
gelassen zur Kenntnis und blieb dabei stets sportlich und menschlich fair, was
auch dazu führte, dass Gregor und seine Frau Edith auch im außersportlichen
Beisammensein gerne gesehene Mitarbeiter im Kreise des Vorstandes und der
Fachwarte waren.

Dem Bezirksvorstand und allen Mitarbeitern wird Gregor Wicharz in guter und dankbarer Erinnerung
bleiben.

Der Bezirk Mittelrhein, seine Springerfamilie und der Schwimmsport im Allgemeinen,
haben Gregor Wicharz sehr viel zu verdanken.

 

Jakob Mildenberg

Stellv. Vorsitzender

 

Bitte nachfolgende Traueranzeige beachten!

  

  

 

 

 

 

 

 

Anhang 1: