SBM-Auswahlmannschaft erfolgreich beim Grand Prix International de la Ville de Seraing

Ein erfolgreiches und tolles Wochenende verbrachten die 33 Aktiven des SBM-Auswahlkaders vom 16.03.-18.03.2018 mit ihren Betreuern, der Schwimmwartin Ute Hemker und den Kadertrainern Torsten Fischer und Jürgen Koschig beim Grand Prix International de la Ville de Seraing, bei dem sich die Aktiven viele Finalplätze sichern konnten, 36 Medaillen (14 Gold-, 11 Silber- und 11 Bronzemedaillen) gewannen und vier Aktive Plätze unter den besten drei Schwimmerinnen und Schwimmern des Wettkampfes in ihrer Altersklasse erzielten.

Die Wertung erfolgte in vier Alterklassen; Young 3 für die Jahrgänge 2006/2007, Young 2 für die Jahrgänge 2004/2005, Young 1 für die Jahrgänge 2002/2003 und die offenen Wertung für die Jahrgänge 2001 und älter.
Am Ende des Wettkampfes konnte sich Niklas Drescher über den ersten Platz in der Gesamtwertung der Schwimmer in der Altersklasse Young 1 freuen, bei den Schwimmerinnen dieser Alterklasse erreichten Lotte Biermann den zweiten und Maria Scheuermann den zweiten Platz. Justus Kreimeyer, der in der Alterklasse Young 3 an den Start ging, wurde Dritter in der Gesamtwertung und erzielte über 50m Schmetterling einen neuen Veranstaltungsrekord der Jahrgänge 2006/2007.

Der Wettkampf startete am Freitag mit den Vorläufen über die vier 50m Strecken und der Entscheidung über 200m Schmetterling. Die erste Medaille des Tages ging mit Silber über 200m Schmetterling an Julian Heitkemper, der in der offenen Klasse an den Start ging. Zudem konnten sich 42 Aktive für die Finals qualifizieren, die Samstag (50m Schmetterling und Brust) und Sonntag (50m Freistil und Rücken) stattfanden.

Bei den Aktiven der Jahrgänge 2006/2007 (Young 3) konnten sich drei Aktive über insgesamt 10 Medaillen freuen. Justus Kreimeyer konnte die Finals über 50m und 100m Rücken souverän für sich entscheiden und stand ganz oben auf dem Siegerpodest. Über 50m Schmetterling gelang ihm neben dem Finalsieg, einen neuen Veranstaltungsrekord in seiner Altersklasse zu schwimmen. In der Gesamtwertung der Schwimmer belegte er am Ende des Wettkampfes Platz drei. Filip Blazewski gewann über 50m und 100m Brust und Freistil zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen; Silber über die 100m Distanz und Bronze über die 50m Distanz. Über 100m Brust gab es Wimpernschlagfinale, bei dem der Sieger eine Hundertstel Sekunde vor Filip und der Drittplatzierte drei Hundertstel Sekunden nach Filip anschlug. Mia Siegmund, die ebenfalls in der Altersklasse Young 3 an den Start ging, konnte sich über Goldmedaillen über 50m und 100m Rücken und eine Silbermedaille über 100m Freistil freuen.

Auch bei den Aktiven der Jahrgänge 2004/2005 (Young 2) schafften vier Aktive des Schwimmbezirks Mittelrhein nach den Finals den Sprung auf das Siegerpodest. Philippe Schmitz konnte sich über Medaillen über 50m, 100m und 200m Freistil freuen. Über 100m und 200m erhielt er Silber und über 50m Bronze. Auch Sarah Stockmann gewann über zwei Freistilstrecken Medaillen; über 200m Freistil Silber und über 50m Freistil Bronze. Weitere Bronzemedaillen in den Finalläufen erhielten Nele Herkenrath über 50m Rücken und Max Scheuermann über 50m Schmetterling.

Der erfolgreichste Teilnehmer der Aktiven der Jahrgänge 2002/2003 (Young 1) war Niklas Drescher, der neben den vier Medaillen in den Finals auch den Gesamtsieg des besten Schwimmers dieser Altersklasse erzielte. Über 50m, 100m und 200m Freistil stand er ganz oben auf dem Siegerpodest, über 100m Rücken erhielt er die Silbermedaille. Die Brustschwimmer Lotte Biermann und Benedikt Schulte Oestrich konnten sich in den Finals über 50m, 100m und 200m Brust ebenfalls über Medaillen freuen. Über 200m Brust siegte Lotte souverän und auch über die halbe Distanz hatte sie die Nase vorn. Über 50m Brust gewann sie, wie auch Benedikt Silber, der über die anderen beiden Bruststrecken Bronze erhielt. Maria Scheuermann siegte über 50m und 100m Rücken und wurde Zweite über 200m Rücken. In der Gesamtwertung der Schwimmerinnen der Altersklasse Young 1 belegte Lotte Platz zwei vor Maria.

Auch in der offenen Wertung konnte ein Brustschwimmer des SBM überzeugen. Marek Göpfert verbesserte seine Vorlaufzeit und siegte über 50m und 100m Brust und wurde Zweiter über 200m Brust. Lara Kappes und Julian Heitkemper, die ebenfalls in der offenen Wertung an den Start gingen, erhielten die Bronzemedaille über 200m Rücken; Julian bereits am ersten Wettkampftag zudem Silber über 200m Schmetterling.

Weitere Finalteilnehmer: Madita Biermann, Din Dzogovic, Gabriel Holzwardt, Agnes Lockstein, Georg Lockstein, Leonie Piel, Leonie Prümmer, Kathrin Scheuermann, Nikita Schmunk, Fabian Schultz, Noemi Schuster,

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven!

Zum Abschluss der Kadertour durfte auf der Rückfahrt der Abstecher zum Abendessen bei McDonald’s nicht fehlen, bevor die Aktiven am Sonntagabend in Bonn und Köln ankamen.

Die Fotos der Siegerehrungen finden Sie unter: http://esn-seraing.be/GP/GP.htm