Mittelrhein-Meisterschaften „Lange Strecken“ am 15.02. und 16.02.2020 in Bonn

Am 15.02. und 16.02.2020 fanden die Mittelrhein-Meisterschaften „Lange Strecken“ im Sportpark Nord in Bonn statt, die auch in diesem Jahr von den SSF Bonn ausgerichtet wurden.
Für den Wettkampf, bei dem neben den Mittelrhein-Meisterschaften und Mittelrhein-Jahrgangsmeisterschaften auch die Mittelrhein-Masters-Meisterschaften „Lange Strecken“ ausgetragen wurden, hatten 25 Vereine 307 Aktive mit 452 Einzelstarts gemeldet.
Parallel hierzu fand erstmals der SBM Schwimm-Mehrkampf für den Jahrgang 2010 statt, für den 9 Vereine 12 weibliche und 15 männliche Aktive meldeten.

In der Jahrgangs- und offenen Wertung waren die SSF Bonn mit 14 Gold-, 10 Silber- und 10 Bronzemedaillen der erfolgreichste Verein, gefolgt von TPSK 1925 e.V. mit 8 Gold-, 12 Silber- und 8 Bronzemedaillen und der SG Bergheim mit 7 Gold-, 4 Silber- und 3 Bronzemedaillen.

Die jüngsten Aktiven des Jahrgangs 2011 gingen über 200m Freistil an den Start. Bei den weiblichen Aktiven konnte sich Adela Zimova (SSF Bonn) über die Goldmedaille freuen, die das Rennen vor Franka Monneé und deren Teamkollegin Linn Fügemann (beide S.V. Bergisch Gladbach) beendete. Bei den männlichen Aktiven siegte Burak Simsek (TPSK 1925 e.V.) vor Ben Nikolin (SG Bergheim) und Mohamed Laadraoui (SSF Bonn).
Wie bereits im Vorjahr konnten die jungen Aktiven über 400m Freistil starten. Möglich war es in diesem Jahr für die Schwimmerinnen und Schwimmer des Jahrgangs 2010. Die Goldmedaille bei den weiblichen Aktiven ging an Lisa Jarosch, die für die SG Bergheim startet. Silber erhielt Anna Sotti (Kölner Triathlon Team 01) und Bronze Nina Marie Klaes (SG Bergheim). Bei den männlichen Aktiven konnte Sören Engemann (SG Bergheim) das Rennen vor Jonas Heller (Troisdorfer SV) und Leon David Nachtsheim (SSF Bonn) für sich entscheiden.

Auch die Aktiven, die am SBM Schwimm-Mehrkampf des Jahrgangs 2010 teilnahmen, begannen mit 400m Freistil. Danach ging es an diesem Wettkampfwochenende je nach gewählter Schwimmlage weiter mit 200m Freistil, Brust oder Rücken bzw 100m Schmetterling. Es folgten 50m Beine-Schwimmen in der ausgewählten Schwimmart, 100m Freistil, Brust oder Rücken bzw. 50m Schmetterling und zum Abschluss 200m Lagen.
Die Gewinner des Schwimm-Mehrkampfs (SMK) Freistil starten beide für die SG Bergheim. Nina Marie Klaes gewann die weibliche Konkurrenz vor Romy und Lara Heßeler (beide S.V. Bergisch Gladbach). Auch ihr Teamkollege Sören Engemann konnte den Mehrkampf vor Konrad Rottländer (Bergischer SC) und Justus Sakisieder (SSF Bonn) für sich entscheiden. Die Siegerin über den SMK Brust startet ebenfalls für die SG Bergheim; Lisa Jarosch beendete den Wettkampf vor Felicia-Venice Flohr (Bergischer SC) und Sina Peschke (SC Hardtberg). Das Ergebnis der männlichen Aktiven lag knapp beieinander; David Bret (Kölner Triathlon Team 01) konnte sich am Ende des Wettkampfwochenendes über die Goldmedaille vor Jonas Heller (Troisdorfer SV) und Leonard Emilian Norz (SC Hardtberg) freuen. Die Rückendisziplin konnte Anna Sotti (Kölner Triathlon Team 01) vor Nanett Schulz (SG WAGO) und Valeria Popovitch (SC Hardtberg) für sich entscheiden. Sowohl bei Rücken, als auch Schmetterling ging bei den Schwimmern nur ein Aktiver an den Start. Sem Goldburd (SSF Bonn) startete über die Rückendisziplin, sein Teamkollege Leon David Nachtsheim über Schmetterling.

Für die Aktiven der Jahrgänge 2009 und älter begann der Wettkampf mit 400m Lagen; weiterhin konnten sie über 800m und 1500m Freistil starten.
Catharina Fecke (Jg 03, SG Rhein-Erft-Köln) konnte sich in diesem Jahr neben dem Jahrgangstitel über 800m Freistil zudem über zwei Titel in der offenen Klasse freuen. Sie erhielt Gold über 800m und 1500m Freistil. Gold über 400m Lagen in der offenen, als auch in der Jahrgangswertung, erhielt erneut Rebecca Dany (Jg 01), die vor Danja Thelemann (Jg 07, SG Rhein-Erft-Köln) und Noemi Schuster (Jg 05, Kölner Triathlon Team 01) anschlug. Die Silbermedaille über 800m Freistil erschwamm Paula Schmitz (Jg 04, SG WAGO) vor Theresa Bechtel (Jg 01, SC Aqua Köln), über 1500m Freistil wurde Emma Dormeyer (Jg 05, TPSK) Zweite vor Samira Thelemann (Jg 08, SG Rhein-Erft-Köln).
Neben den Medaillen in der Jahrgangswertung konnte Alexander Menzel (Jg 02, TPSK) drei Medaillen in der offenen Klasse erschwimmen. Er erhielt Gold über 400m Lagen vor Till Krajenski (Jg 04, SSF Bonn) und William Godsell (Jg 05), der ebenfalls für SSF Bonn startet. Weiterhin erschwamm Alexander Silber über 1500m Freistil, sowie über 800m Freistil, bei denen sein Teamkollege Fabian Heitkemper (Jg 97) seinen Titel der letzten Jahre erfolgreich verteidigen konnte. Bronze über 800m und 1500m Freistil erhielt Melvin Pasternak (Jg 04, SG Rhein-Erft-Köln). Sieger über 1500m Freistil in der offenen Klasse wurde Jannik Schuller (Jg 02), der für SSF Bonn startet.

Auch bei den Siegerehrungen der weiblichen und männlichen Mittelrhein-Jahrgangsmeister standen oftmals die gleichen Aktiven auf dem Podest.
In diesem Jahr gelang drei Schwimmerinnen und zwei Schwimmern der Doppelsieg über 400m Lagen und 800m bzw 1500m Freistil. Mira Cichon (Jg 08, SG Bergheim) und Danja Thelemann (Jg 07, SG Rhein-Erft-Köln) konnten ihre Vorjahressiege wiederholen. Auch Katarina Zimova und Simon Butscheid (beide Jg 09), sowie Toby Godsell (Jg 07), die für SSF Bonn starten, erhielten über beide Strecken Goldmedaillen.
Weiterhin standen weitere sieben Schwimmerinnen und neun Schwimmer während des Wettkampfwochenendes zwei Mal auf dem Siegerpodest.

Im Jahrgang 2009 konnten Katarina Zimova und Simon Butscheid (SSF Bonn) sowohl die 400m Lagen, als auch die 800m bzw 1500m Freistil für sich entscheiden. Bei den Schwimmern standen bei beiden Siegerehrungen die gleichen Aktiven auf dem Siegerpodest; Simon siegte vor Enrique Küpper Mayorca (SG WAGO) und Okan Uludag, der ebenfalls für SSF Bonn startet. Der zweite Platz über 400m Lagen ging an seine Teamkollegin Marlene Balg vor Theresa Wibbeke (TV Refrath). Silber über 800m Freistil im Jahrgang 2009 erhielt Mariya Terzieva (TPSK) vor Lena Katharina Klein (Kölner Traithlon Team 01).

Im Jahrgang 2008 konnte Mira Cichon, die für die SG Bergheim startet, erneut sowohl die 400m Lagen, als auch die 800m Freistil für sich entscheiden. Auch Samira Thelemann (SG Rhein-Erft-Köln) stand zwei Mal auf dem Siegerpodest und erhielt Silber über 400m Lagen vor Martha Faupel (SSF Bonn) sowie über 800m Freistil, bei denen sie vor Angela Wiens (SG Bergheim) anschlug.
Bei den männlichen Aktiven konnten sich Jakob Eßmann (TPSK) und Fabian Balg (SSF Bonn) über zwei Medaillen freuen. Jakob siegte über 400m Lagen vor Fabian und Daniel Rot (TPSK). Bei der Siegerehrung über 1500m Freistil standen Ole Weber (SG Bergheim) ganz oben auf dem Siegerpodest. Er beendete das Rennen vor Fabian und Jakob.

Auch bei den Schwimmerinnen des Jahrgangs 2007 konnte sich eine Aktive erneut über beide Titel freuen; Danja Thelemann, die für SG Rhein-Erft-Köln startet, siegte über 400m Lagen und 800m Freistil und wurde zudem über 400m Lagen Zweite in der offenen Klasse. Auch Franziska Wilbertz (SSF Bonn) konnte ihren Vizetitel des letzten Jahres über 400m Lagen verteidigen und erhielt eine weitere Silbermedaille über 800m Freistil, bei denen sie vor Lisa Schönbrodt (SG Bergheim) anschlug. Dritte über 400m Lagen wurde Sophie Bülow (TV 1908 Neunkirchen).
Nach dem zweiten Platz im Vorjahr konnte sich Toby Godsell in diesem Jahr über den Doppelsieg über 400m Lagen und 1500m Freistil im Jahrgang 2007 freuen. Auch Adam Stelios Triantafyllos (TV 1908 Neunkirchen) stand in diesem Jahr zwei Mal auf dem Siegerpodest. Er erhielt Silber über 400m Lagen vor Noel Klitzsch (SG WAGO) und Bronze über 1500m Freistil, bei denen er nach Luca Cillien (SG Bergheim) anschlug.

Über 400m Lagen des Jahrgangs 2006 konnte sich Acelya Zela Bas (SG Bergheim) erneut über die Goldmedaille über 800m Freistil freuen, auch Leonie Piel (TPSK) verteidigte ihren Vizetitel des Vorjahres und schlug vor Jana Strand (SV Horrem-Sindorf) an. Nach dem zweiten Platz im letzten Jahr konnte Madita Flach (Kölner Triathlon Team 01) das Rennen über 400m Lagen in diesem Jahr für sich entscheiden und beendete das Rennen vor Rebecca Heere (TPSK) und Sabina Zimova (SSF Bonn).
Bei den männlichen Aktiven des Jahrgangs 2006 erschwamm Tim Walter (SG Bergheim) die Goldmedaille über 1500m Freistil vor seinem Teamkollegen David Boxhorn und Leon-Sun Tönsmann (SV Bergisch-Gladbach). Justus Kreimeyer (TPSK) verteidigte seinen Vorjahrestitel über 400m Lagen und beendete das Rennen vor Kai Janz (SG Bergheim) und Enrico Kaminski (SSF Bonn).

Im Jahrgang 2005 standen zwei Schwimmerinnen zwei Mal bei der Jahrgangswertung auf dem Siegerpodest. Noemi Schuster (Kölner Triathlon Team 01) konnte sich neben der Goldmedaille über 400m Lagen auch über die Bronzemedaille in der offenen Wertung freuen. Eine weitere Silbermedaille erschwamm sie über 800m Freistil. Gold über diese Strecke ging auch in diesem Jahr an Emma Dormeyer (TPSK), die zudem Silber über 400m Lagen erhielt. Die Bronzemedaille über 800m Freistil gewann ihre Teamkollegin Annie Schmitz; Bronze über 400m Lagen Yasmin Haustein (Kölner Triathlon Team 01)
Bei den männlichen Aktiven standen Dominik Luckert und Maximilian Wiedemann (beide SSF Bonn) über 400m Lagen und 1500m Freistil gemeinsam auf dem Siegerpodest. Der erste Platz über 1500m Freistil ging wie bereits in den letzten Jahren an Dominik, der das Rennen vor seinem Teamkollegen Maximilian und Maximilian Scheuermann (TPSK) für sich entscheiden konnte. Über 400m Lagen standen drei SSF-Schwimmer auf dem Siegerpodest. Die Goldmedaille ging an William Godsell, der zudem Bronze in der offenen Wertung erhielt, vor Maximilian Wiedemann und Dominik Luckert.

Bei den weiblichen Aktiven des Jahrgangs 2004 konnte sich Paula Schmitz (SG WAGO) neben der Goldmedaille in der Jahrgangswertung auch über Silber in der offenen Klasse freuen. Bronze erhielt ihre Teamkollegin Lina Kröger, die nach Hanna Menzel (TPSK) anschlug. Eine weitere Silbermedaille erschwamm Hanna über 400m Lagen. Gold ging an Leonie Glaß, die ebenfalls für TPSK startet, Bronze an Anna Lambertz (SV Bergisch Gladbach).
Till Krajenski konnte wie bereits in den letzten Jahren das Rennen über 400m Lagen für sich entscheiden und erschwamm zudem die Silbermedaille in der offenen Wertung. Der zweite Platz über 400m Lagen ging an Hendrik Bechtel vor Denis Pokrass (beide TPSK). Nach dem zweiten Platz im letzten Jahr erhielt Melvin Pasternak (SG Rhein-Erft-Köln) in diesem Jahr neben der Goldmedaille in der Jahrgangswertung Bronze in der offenen Klasse. Silber ging an Till Krajenski, Bronze an Hendrik Bechtel.

Im Jahrgang 2003 konnte sich Catharina Fecke (SG Rhein-Erft-Köln) erneut über die Goldmedaille in der Jahrgangswertung über 800m Freistil freuen und erhielt in diesem Jahr auch die Goldmedaille in der offenen Wertung. In der Jahrgangswertung beendete sie ihr Rennen vor Sophia Doelp (SG WAGO) und Rosanna Simonis (SpVg Lülsdorf Ranzel). Über 400m Lagen erschwamm Rosanna die Silbermedaille und schlug hinter Marietta Gehring (Kopfsprung Köln) an, die bereits im letzten Jahr Gold über diese Strecke gewann.
Bei den Schwimmern des Jahrgangs 2003 konnte sich Lasse Bieder in diesem Jahr erneut über die Goldmedaille über 1500m Freistil freuen, bei denen er vor Karl Kaminski (SSF Bonn) und Marius Broscheid (TPSK) anschlug. Gold über 400m Lagen erhielt Niels Burkert (ASV St Augsutin).

In der Jahrgangswertung der Jahrgänge 01/02 standen Rebecca Dany (Jg 01,SSF Bonn) und Lara Kappes (Jg 01, TPSK) über 400m Lagen erneut gemeinsam auf dem Siegerpodest. Rebecca gewann vor Lara und Lara Wiedemann (Jg 02), die ebenfalls für SSF Bonn startet. Auch in der offenen Klasse erschwamm Rebecca erneut die Goldmedaille. Nach dem dritten Platz im Vorjahr über 800m Freistil konnte sich Theresa Bechtel (Jg 01, SC Aqua Köln) in diesem Jahr über Gold in der Jahrgangswertung und Bronze in der offenen Wertung freuen. Sie beendete ihr Renne in der Jahrgangswertung vor Sarah Marie Schäfer (SC Hardtberg) und Kim Lia Steubl (ASV St. Augustin).
Bei den männlichen Aktiven konnte sich Alexander Menzel (Jg 02,TPSK) neben zwei Jahrgangmedaillen über zwei weitere Medaillen in der offenen Wertung freuen. Er gewann in beiden Wertungen Gold über 400m Lagen und Silber über 1500m Freistil. Gold über 1500m Freistil erschwamm Jannik Schuller (Jg 02, SSF Bonn), Bronze ging an Christian Hönig (Jg 02, TPSK). Maxim Reim (SC Hardtberg) beendete das Rennen über 400m Lagen nach Alexander und sicherte sich Silber vor Jonas Jurgies (ASV St. Augustin).

Für die Masters standen am Wochenende 200m Schmetterling, Rücken und Brust, 400m Freistil und Lagen, 800m Freistil (für die weiblichen Aktiven) und 1500m Freistil (für die männlichen Aktiven) auf dem Programm.
Über 400m Lagen konnten die Zuschauer einen Deutschen Mastersrekord sehen; Javier Nogues, der für SSF Bonn an den Start geht, schwamm einen neuen Deutschen Mastersrekord in der Alterklasse 55. Die Plätze zwei und drei belegten Patrick Benning (Jg 72/AK 45) und Stefan Rührig (Jg 76/AK 40), die beide für den Hennefer TV starten. Neben dem Titel über 400m Lagen wiederholte Javier seinen Vorjahressieg über 1500m Freistil und stand gemeinsam mit seinen Teamkollegen Jochen Kaminski (Jg 74/AK 45) und Georg Wambach (Jg 66/AK 50) auf dem Siegerpodest. Beide konnten ebenfalls ihre Vorjahresplatzierungen bestätigen. Auch über 200m Schmetterling und 400m Freistil gingen die Masters-Titel nach Bonn. Georg Wambach erhielt erneut die Goldmedaille über 200m Schmetterling, Jochen Kaminski Gold über 400m Freistil vor Patrick Benning (Hennefer TV) und Silber über 200m Rücken. Auch die Plätze eins und drei erschwammen Schwimmer aus Bonn; Marvin Greeven (Jg 95/AK 25) erhielt die Goldmedaille, Florian Kaempf (Jg 97/AK 20) Bronze. Beide starten für den SC Hardtberg. Wie bereits im letzten Jahr konnte sich Leonie Richarz (Jg 97/AK 20) über zwei Goldmedaillen freuen; die Schwimmerin, die ebenfalls für den SC Hardtberg startet, erhielt Gold über 400m und 800m Freistil. Ihre Teamkollegin Svenja Kaempf (Jg 00/AK 20) gewann Silber über 200m Brust. Gold erschwamm Birgit Voigt (Jg 64/AK 55) vom SV Bergisch Gladbach, die Bronzemedaille ging an Barbara Löhmer (Jg 59/AK 60), die für SV Rhenania Köln startet. Bei den männlichen Aktiven konnte Thomas Braun (Jg 69/AK 50) von WSG Wiehl die Strecke vor Franz Langner (SSF Bonn, Jg 61/AK 55) für sich entscheiden. Über 200m Schmetterling standen zwei Schwimmerinnen der SSF Bonn auf dem Siegerpodest. Christiane Klütemeyer (Jg 79/AK 40) siegte vor ihrer Teamkollegin Franziska Wierig (Jg 97/AK 20). Silber über 400m Freistil erschwamm Maike Schramm (SSF Bonn, Jg 56/AK 60), über die doppelte Distanz Susanne Sasse (Hennefer TV (Jg 60/AK 60) vor Monika Zander (SSF Bonn, Jg 63/AK 55). Bronze über 400m Freistil erhielt Elisabeth Paal (Hennefer TV, Jg 00/AK 20).

Die Fotos der Mittelrheinmeisterschaften „Lange Strecken“ finden Sie im Fotoalbum Schwimmen 2020.

Jeannette Vieth