Erfolgreiche Mininixen und Nachwuchsmannschaft im Synchronschwimmen

Am vergangenen Sonntag wurde erstmalig vom SV NRW ein
Nachwuchswettkampf für die Synchros der Jahrgänge 2003 und jünger in Bochum
ausgetragen. Bei diesem Nachwuchswettkampf 
werden lediglich Küren gezeigt, die Pflicht bleibt außen vor.  Gemeldet hatten neben der SG WAGO auch noch 5
weitere NRW-Mannschaften. Zu gewinnen gab es, neben Urkunden für jede
Altersklasse, auch einen Pokal für die erfolgreichsten drei Mannschaften.
Hierbei wird der Sieg in einer Disziplin mit 10 Punkten belohnt, der zweite
Platz erhält 8 Punkte, der dritte Rang 6 Punkte. Jede weitere Kür erreicht 2
Punkte. 

Die Ausbeute der Synchronschwimmerinnen der SG WAGO sollte
sich als nahezu perfekt erweisen. Trainerin Tatiana Reich war mit fünf Küren angereist
und die Mädels erschwammen sich unglaubliche 48 Punkte; sie erreichten also 4 x
Gold und 1 x Silber.

 

Den 1. Platz belegten:  

Mia Duda-Dudynska (Solo AK D)

Amelie Müller/Juliane Werwein (Duett AK C)

Mia, Maria, Alexandra, Clara, Sofia (Team AK D)

Amelie Müller/Kataharina Sorokin/Juliane Werwein (Trio AK C)

 

Silber ging an:                  

Juliane Werwein (Solo AK C)

 

Besonders erfreulich war hier der Sieg des Teams unserer
jüngsten Schwimmerinnen, die sich seit den Altersklassenmeisterschaften Anfang
April 2017 von Platz 3 auf den Gold-Rang steigern konnten.

So ging dann in der Team-Wertung der silberne Pokal an die
SG WAGO-Schwimmerinnen, die sich nur dem TSV Solingen geschlagen geben mussten,
der mit der doppelten Anzahl an Küren angereist war.

 

In der Woche zuvor wurde das Mininixentreffen durchgeführt.
Hier nahmen Mädchen der Jahrgänge 2008-2011 teil und zeigten, über welche Grundlagenfähigkeiten
sie schon verfügen. Dabei werden neben den synchronschwimmspezifischen
Basiselementen auch tänzerische und schwimmerische Fähigkeiten getestet. So
müssen die Mädchen beispielsweise eine Bodenkür mit vorgegebenen Elementen nach
Musik absolvieren und einen Geschicklichkeitsparcours im Wasser zeigen. Hier
wurde die SG WAGO von Tina Gras (Jg. 2009) vertreten, die von den 25 gemeldeten
Teilnehmerinnen einen hervorragenden 4. Platz belegte. Tina zeigte insbesondere
in den Synchro-Pflichtübungen ihre Stärke und konnte diesen Wettkampfteil sogar
für sich entscheiden.

Herzliche Glückwünsche an die tollen Mädels, die
hervorragende Leistungen gebracht haben, und an die Trainer Tatiana und Sofia!
Es war wieder klasse mit euch!!!

 

Dagmar Scholten

 

 

 

Angehängte Dateien: image/jpeg icon20170709_172046.jpgimage/jpeg icon20170709_161641.jpgimage/jpeg icon20170709_172926.jpgimage/jpeg icon20170709_175322[1].jpg