SBM Masters erfolgreich in Gera

Deutsche Masters Meisterschaften mit 50-Jährigem Jubiläum zu Gast in Gera
Die 50. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Masters im Wasserspringen 2018 fanden am
vergangenen Wochenende, den 16. und 17. Juni 2018 in Gera statt. Eröffnet wurde die Veranstaltung
traditionell am Samstagmorgen mit dem Einmarsch der aktiven 61 Teilnehmer. Neben 19 deutschen
Vereinen traten auch Mitglieder zweier Vereine aus dem Ausland an, dem KAZSC aus Antwerpen und
der Dacorum Diving Club aus Hemel Hempstead. Eröffnet wurden die Wettkämpfe von der DSV-
Referentin für Masterssport, Ulrike Urbaniak, und Heiko Alt, Vorsitzender der Fachsparte
Wasserspringen beim DSV.
In allen Altersklassen wurde hart gekämpft, denn die Masters-Sportler zeigen sich häufig nicht weniger
ehrgeizig als die Profis. Besonders erfreulich war die Teilnahme der 34-jährigen Ulrike Kulessa – 1998
Dritte bei der Jugend-EM –, die vor kurzem wieder mit dem Wasserspringen begonnen hat.
Ehrengast am Sonntag war Heiko Meyer, früher selbst international erfolgreicher Wasserspringer und
Olympiamedaillengewinner, der es sich nicht nehmen ließ, als Schiedsrichter im Kampfgericht das
Wettkampfgeschehen zu verfolgen. Und dort fühlte er sich sichtlich wohl, denn die Stimmung im Geraer
Hofwiesenbad war ausgelassen und freundschaftlich. Frei nach dem Motto „Sport unter Freunden“
verbrachten die Sportler auch den Samstagabend gemeinsam zum Essen, Trinken, Feiern und
Diskutieren.
Dass der wechselnde Austragungsort der Deutschen Masters Meisterschaften seinen Zweck erfüllt, zeigt
unter anderem die Etablierung einer Masterssparte für Wasserspringen in Gera, wo mit sechs neuen
Sportlern eine Mannschaft aufgestellt werden konnte. „Die Wasserspring-Masters sind eine große
Familie und freuen sich stets über neuen Zuwachs, ob ehemalige Leistungssportler oder Quereinsteiger“,
so Fachreferent Jürgen Weuthen.
Bürgermeister Kurt Dannenberg lobte die hervorragenden Wettkampfbedingungen und die sorgfältigen
Vorbereitungen, welche durch das Organisationsteam um Thomas Bertoldo, Jana Oertel und Jürgen
Weuthen getroffen wurden. Einen so großen Wettkampf der Wasserspringer gab es im Geraer Hofwiesenbad
schon lange nicht mehr. So wünschte sich der Bürgermeister außerdem, dass Gera zukünftig häufiger als
Austragungsort für DSV-Wettkämpfe in Erscheinung trete.

https://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/a/video-206122.html