Hochwasser trifft auch Schwimmvereine - Der SV NRW informiert!

Wir alle haben in den letzten Tagen erkennen können, wie
schnell die Fragen nach der Rückkehr zu einem normalen Sportbetrieb in den
Vereinen völlig in den Hintergrund gerückt sind. Viele Menschen haben durch die
Flutkatastrophe insbesondere in NRW und Rheinland-Pfalz großes Leid erfahren und
die Grundlage ihrer Existenz verloren.
„Wir sind in Gedanken bei all denen, die nun vor der
Herausforderung des Neubeginns stehen. Auch trauern wir gemeinsam mit allen, die
Familienmitglieder oder Freunde in den Fluten verloren haben.“, so
Schwimmverbandspräsidentin Claudia Heckmann.

Neben diesen tragischen persönlichen Schicksalen ist davon
auszugehen, dass in den betroffenen Regionen eine Vielzahl von vereinseigenen
Sportstätten schwere Schäden erlitten haben. Auch Schwimmvereine sind hier
betroffen.

Der Landessportbund sammelt aktuell mit den Fachverbänden und
den Sportbünden vor Ort die Informationen aus den betroffenen Städten und
Kreisen. Auch gibt es bereits erste Gespräche mit der Landesregierung über eine
öffentliche Unterstützung für betroffene Vereine.
Sportvereine in NRW, die Beratungs- und/oder finanziellen
Unterstützungsbedarf haben, können sich an die zentrale E-Mail-Adresse hochwasserhilfe-sport@lsb.nrw  wenden. Der
Landessportbund NRW ist bemüht, zeitnah alle Fragen zu
beantworten.

Schwimmvereine können sich auch an info@schwimmverband.nrw  wenden. „Wir werden beratend
und wo möglich unterstützend zur Seite stehen und uns bemühen, Hilfsgesuche und
Hilfsangebote zu vermitteln.“, versichert Claudia Heckmann.

Mit freundlichen
Grüßen

Frank
Rabe - Generalsekretär

Schwimmverband NRW