SBM-Synchronschwimmerin für Jugend-Europameisterschaft qualifiziert

 

Die harte Arbeit der letzten Monate hat sich gelohnt! Die
SBM-Synchronschwimmerin Mia Duda-Dudynska (Jg. 2006) nimmt zum zweiten Mal mit
dem Deutschen Team an den vom 30.06.-04.07.2021 stattfindenden
Jugend-Europameisterschaften in Valletta auf Malta teil.

Zur Vorbereitung auf diesen Wettkampf hat sich die Deutsche
Mannschaft in mehreren Lehrgängen in München zum gemeinsamen Training
zusammengefunden. Unter Corona-Bedingungen war dies nicht immer ganz einfach
und so erforderte insbesondere das eigene Heimtraining diesmal äußerste
Disziplin, vor allem auch zu den Zeiten, in denen ein geregeltes Wassertraining
noch nicht möglich war. So mussten die vorgegebenen Trainingspläne der
Bundestrainerin auch schon mal in den eigenen vier Wänden umgesetzt werden.

Mias professionelle Trainingseinstellung und ihr
unermüdlicher Ehrgeiz, der ihr in den letzten Jahren durchgängig auf deutscher
Ebene Bestnoten in ihrem Jahrgang bescherten, führten auch jetzt zum Erfolg und
werden, nach 2019, mit einer weiteren EM-Teilnahme belohnt. Ihre Heimtrainerin
Tatiana Reich hat ebenfalls einen großen Anteil an diesem Erfolg durch ihren
professioneller Trainingsaufbau und die Choreographie einer neuen Solo-Kür.

Die im August 2021 geplante Jugend-Weltmeisterschaft, für
die sich Mia derzeit in der Qualifikationsphase befindet, wurde pandemiebedingt auf 2022
verschoben.

Wir freuen uns sehr für unsere Schwimmerin und drücken der Deutschen Mannschaft die Daumen für einen erfolgreichen EM-Wettkampf!