Bronze für Mia Duda-Dudynska auf Deutschen Meisterschaften

Nach zwei Jahren Corona-Pause auf DSV-Ebene konnten die Synchronschwimmer*innen Anfang April 2022 endlich wieder ins Wettkampfgeschehen einsteigen - und dies gleich auf den Deutschen Meisterschaften in Zwickau.

Für den SBM nahm Mia Duda-Dudynska teil und konnte dort einen sensationellen Erfolg feiern. Die erst 16-jährige Synchronschwimmerin erkämpfte sich im technischen Solo zunächst den 3. Platz. In der anspruchsvollen und mit hohen Schwierigkeiten durchzogenen freien Kür gelang ihr ein vierter Rang, so dass sich Mia am Ende in der Gesamtwertung der beiden Küren die Bronze-Medaille sichern konnte.

Die Trainerin Tatiana Reich war überglücklich und auch Mia konnte kaum glauben, was sie da vollbracht hatte. "Nach zwei Jahren Wettkampfpause muss man erst einmal schauen, wo man steht und wie sich die anderen Schwimmer*innen während der Pandemie weiterentwickelt haben. Umso mehr ist dieses großartige Ergebnis anzuerkennen! Wir sind alle mächtig stolz auf Mia!"

 

Synchronschwimmerin Mia Duda-Dudynska bei den Deutschen Meisterschaften